„Die Gegenwart schon schlimm genug“

Der Sportreporter Eric Friedler berichtete 1946 von einem Kampf Hertzko Hafts in München, das Boxen sei »für viele Überlebende eine Sinnbild neu erwachter jüdischer Stärke und damit ein Symbol für ein zukünftiges Leben in Würde und Freiheit« geworden. Dieser »jüdischen Stärke« des Boxers Hertzko Haft geht eine tragische Gechichte voraus. „„Die Gegenwart schon schlimm genug““ weiterlesen

Die sture Lok

Emil Zátopek ist in Tschechien Nationalheld. Seine kürzlich als Comic erschienene Lebensgeschichte steht für die Kämpfe, die das Lande im vergangenen Jahrhundert mit Hitler im Westen und Stalin im Osten zu führen hatte. Im Rest der Welt ist Zátopek immerhin eine Sportlegende: 1952 gewinnt der Läufer, von nun an bekannt als „die tschechische Lokomotive“, in Helsinki gleich drei mal olympisches Gold: 5.000 Meter, 10.000 und dann noch im Marathon – seiem allerersten.

Doch weil auch Helden irgendwann das Vergessen droht, wenn man nichts dagegen tut, hat man 2016 zum Zátopek-Jahr ernannt. Auch seine Comic-Biographie, die Jan Novák geschrieben und Jaromír „Jaromír 99“ Švejdík gezeichnet hat, wurde darum vom tschechischen Kultusministerium gefödert. „Die sture Lok“ weiterlesen